Sonntag, 5. März 2017

Frühling kommt bald?

Der Winter hat sich inzwischen verabschiedet, doch der Frühling ist noch nicht da. Zumindest bei uns im Tal noch nicht. Eine eigenartige Zeit ist das, eine Wartezeit. Obwohl ab und zu die Sonne scheint und wärmt, pfeift ein eisiger Wind daher. Die Vögel wippen ungeduldig in den Ästen und zwitschern, als ob sie' s kaum erwarten können. Doch auf auf den Wiesen, Feldern und im Wald ist's mehr braun und grau als grün. 


"Alles Neu macht der Mai..." ist noch weit weg. 
Unser Sonntagsspaziergang stand eher unter dem Motto "Lost and gone". 



Was sich dahinter verbirgt?
Das Winterquartier der Fledermäuse.



Wer in dieser luftigen Höhe mit guter Aussicht wohnt, war nicht herauszufinden.




Dafür haben wir ein schlafendes Einhorn entdeckt. 




Als Kontrast zum Braungrau trug ich meine neue Norweger-Jacke. 



sie hat mich trotz des kalten Windes gut warm gehalten. 




Die Haken, mit denen sie zu schließen ist, mag ich besonders. 


Strickjacke - Peter Hahn (gebraucht über ubup)
Kunstlederhose  - orsay
Tasche - Fossil
Gürtel - Kreidenweis
Rolli und Budapester-Boots aus dem Fundus 


Ergänzt habe ich das Outfit mit meinem gelben Mantel. Den aber zeig ich erst im nächsten Winter wieder. 

Auch in meinen Outfits ist der Frühling noch nicht angekommen. Noch überwiegen die dunklen Farben, viel Schwarz, grau und dunkelblau. Wie ist das bei Euch? Habt Ihr den Kleiderschrank schon auf Frühling umgestellt?

 



 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...