Sonntag, 9. Oktober 2016

Verbunden

Es sind nicht viele Freunde, die mich durch's Leben begleiten. Wobei begleiten heißt, sie sind in meinem Herzen, immer. In meinem Alltag ganz selten. Denn uns trennen viele Kilometer. Eine Freundin, die ich schon aus Kindertagen kenne, lebt in Berlin, die andere, die mit Mitte zwanzig in mein Leben trat in München. Das ist zwar quasi gleich um die Ecke, wir sehen uns aber trotzdem nicht oft. Was uns aber nicht auseinander bringt, schon ein Anruf, ein erster Satz bei unseren seltenen Treffen genügt und wir sind uns wieder nahe, wie in Zeiten als wir uns häufiger, regelmäßig sahen.


Dann gab es noch Freundschaften, die sich verloren haben. Weil wir uns verändert haben oder unsere Lebensumstände. Ein paar habe ich "eingestellt" sogar aufgekündigt, weil sie mir nicht gut getan haben. 

Und neuerdings, in den letzten paar Jahren, habe ich neue Freundinnen gefunden, im www. Kennengelernt haben wir uns über unsere Blogs, über unser gemeinsames Interesse an Mode und Stil. Kommentaren folgten E-Mails, in denen wir uns auch über Dinge austauschen, die für den Blog zu persönlich sind. Bei der einen oder anderen hatte ich bald den Wunsch, sie persönlich kennen zu lernen. Und so ist es im Laufe der letzten Jahre zu etlichen Treffen gekommen in München, in Augsburg, in Karlsruhe und jetzt im Oktober in Hamburg.  Jedes einzelne Treffen würde einen Blogpost füllen, wollte ich ausführlich berichten, sogar sprengen. Wir haben uns viel zu erzählen. 

Im Juli traf ich Nelja und Birgitt in Karlsruhe



wir waren gemeinsam Frühstücken, haben eine Ausstellung besucht (Birgitt berichtet darüber) , sind durch den malerischen Schloßpark spaziert, haben uns mit feinen Leckereien verwöhnt 




 ... und uns über diesen schönen Tag und dass wir ihn zusammen verbringen konnten, gefreut. 




Im August fuhr ich nach München

  
an einem strahlend schönen Sommertag und traf dort, 




Sunny und Ela, die mit mir, wie könnte es anders sein, zuerst mal frühstückten. Dann einen Teil von München zeigten, den ich noch nicht gesehen hatte - die Borstei. Der schattige und, wie man sieht, pittoreske Innenhof eignete sich gut für ein Foto-Shooting. Anschließend waren wir bummeln, haben Sunny begleitet, die eine Einladung zu einem Shop-Jubiläum hatte und haben es uns gut gehen lassen. Dass uns dabei der Gesprächsstoff nicht ausging, muß ich nicht erwähnen (Sunny's Post dazu findet Ihr hier, den von Ela hier).




Anfang Oktober schließlich fuhr ich nach Hamburg 




 und traf dort Ines und Gunda



 und nicht zu vergessen...


 ...den lieben Paul, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. 



Ines und 


  Gunda auch.

  
Nach einem Schaufensterbummel in Altona machten wir einen ausgiebigen Spaziergang an der Elbe entlang. Da es fast sommerlich warm war, konnten wir sogar in einem Gartenlokal direkt an der Elbe draußen essen - am 03. Oktober!



 Zurück gings am Elbstrand entlang. Ich hätte nicht gedacht, dass ich dieses Jahr noch mal durch Sand gehen werde. Der Nachmittag mit Ines und Gunda war eine große Freude für mich. Ines und Gunda berichten darüber hier und hier.

Unsere Aktivitäten aufgelistet, mit fröhlichen Bildern unterlegt, zeigen zwar, dass wir Spaß zusammen hatten. Das Wesentliche jedoch kann ich nur in Worten beschreiben. Mit allen Fünfen verbindet mich etwas, was über das Interesse an Mode, am Fotografieren, am Bloggen hinausgeht. Birgitt, Gunda und Ines habe ich dieses Jahr das erste Mal getroffen. Doch wir waren uns nicht fremd. MIt Ihnen und mit Sunny und Ela habe ich über Dinge geredet, über die ich mich mit einer flüchtigen Bekanntschaft nicht austauschen würde. Unsere Gespräche, unsere Begegnungen waren herzlich, am Gegenüber interessiert, offen und freundschaftlich und sie tun mir sehr gut. 

Ich pflege neben Beruf und Familie, nur wenige soziale Kontakte. Weil ich mir selbst meist genug bin und weil mir meine freie Zeit immer kostbarer wird, je älter ich werde. Für Small Talk habe ich weder Talent noch bin ich gewillt, dafür Zeit aufzubringen. Im Zusammensein mit meinen Blog-Freundinnen ersparen wir uns die Konversation. Wir teilen, was uns wichtig ist, was uns betrifft oder betroffen macht, was wir lieben und was nicht. Ich möchte diese Treffen nicht mehr missen. Allein das ist ein Grund meinen Blog, wenn auch sporadisch, weiter zu betreiben.

Die Bilder sind nicht alle von mir, Gunda, Ines, Ela und Sunny haben sie zur Verfügung gestellt - ich danke Euch dafür. 

Last but not least: Nicht unerwähnt lassen möchte ich meine liebe Blog-Freundin 
Monika aus Augsburg. Über unsere gemeinsamen Abende, Shopping-Touren und Foto-Shootings gäbe es so viel zu berichten. Dazu gibt es bald mal einen eigenen Post.
Zu meiner Hamburg-Reise auch, sobald ich die Bilderflut sortiert habe.


 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...