Sonntag, 21. Februar 2016

Business im Februar

Was ich im üblicherweise im Büro trage, habt Ihr schon in vielen Posts zu sehen bekommen. Mein beruflicher Chic unterscheidet sich kaum von dem, was ich in der Freizeit trage (von Wanderungen und Spaziergängen mal abgesehen), wenn ich einkaufen gehe, mich mit Freunden treffe oder ins Kino gehe. Mit einer Ausnahme...

Ich bin Exporsachbearbeiterin in einer Firma, die Industriewaagen herstellt und vertreibt, weltweit. Zu meinen Aufgaben gehört es, Kunden aus dem Ausland zu betreuen. Das kommt nicht regelmäßig vor, aber so ein-, zweimal im Jahr und ist für mich durchaus ein Anlaß, von meinem gewohnten Kleidungsstil abzuweichen. Meine  Kunden kommen meist aus dem Nahen oder Mittleren Osten oder aus Nordafrika. Sie im Buisness-Hosenanzug oder im feinen Kostümchen zu empfangen, ist nicht notwendig und wäre auch nicht mein Stil. Zudem dienen diese Besuche nicht nur dem gegenseitigen Kennenlernen und dem geschäftlichen Verhandeln, in den meisten Fällen wollen die Besucher etwas von unserem Land und unserer Kultur sehen. Wir sind also gemeinsam in der Stadt unterwegs. 



Dafür hat sich besonders diese Jacke bestens bewährt. Es ist eine Kostümjacke, die ich vor Jahren auf einem Kleidermarkt erstanden habe. Die Länge gibt ihr fast das Aussehen eines Gehrocks, durch die seitlichen Schlitze ist sie sehr bequem. Außerdem kann ich sie mit vielen Hosen kombinieren.




Ich kann sie, wie hier, mit einem Schal tragen, oder mit einem Rollkragenpulli oder einer Bluse. 



Ganz wichtig sind eine große Tasche und bequeme Schuhe. Wie schon erwähnt, wir sind zu Fuß unterwegs. Die Tasche muss auch mal Unterlagen, die unterwegs noch besprochen werden wollen, fassen. 





Alle paar Jahre begleitet die Jacke mich auf eine Geschäftsreise in den Iran. Auch dieses Jahr wieder, im Mai. Dann  trage ich den Schal nicht nur um den Hals sondern auch als Hijab über dem Kopf.



Ich empfinde es übrigens als sehr kleidsam auf diese Weise ein Tuch zu tragen und fühle mich die paar Tage, an denen ich das muss, keineswegs eingeschränkt. 






Und damit nehme ich gerne teil an Ines' Link-Party: Business im Februar.

 
 





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...